Anwendungen u. Programmierung
RS232-Kommunikationen
Makroprogrammierung
Makro variable Liste
Programmierensicherheitscode
Kühlmittelmischungs-Wasserprobleme
Ende, Geschnatterprobleme
Klopfende Probleme
Änderungen des häufig benutzten Parameters
G-Codes, m-Code-Liste
Bohrgeräthahndiagramm
Werkzeug presetter Kalibrierung
Ein neues NC-Programm verursachen
Befestigungsentwurfsbetrachtungen
Werkzeugbruchabfragung
Maßeinheitsumwandlungs-Software
Endenmühltrainingsausbildung
Noten- oder Werkzeugprüfspitzensysteme
Parameteränderung des Programms Zehner-Klub





Des WERKZEUG-PRESETTER PRÜFSPITZEN-KALIBRIERUNG KALIBRIERUNGS-des VERFAHRENS-CONTROL/TOOL AUF DREHBANK M65/others

  1. OD-WERKZEUG OHNE VERSATZ AUFRUFEN (MDI-MODUS, SCHREIBEN G0TXX00: , CYC STRT HEREINKOMMEN)
  2. PRESETTER INNEN SETZEN U. PSM-KNOPF BETÄTIGEN, WERKZEUG WEG WIE ÜBLICH BERÜHREN. (DEN WERT DER GEOMETRIE-X AUF PAPIER MERKEN).
  3. EINE HAUT NEHMEN, DIE GESCHNITTEN WIRD AUF EINEN FACH-VORWAHLKNOPF WEG IN DER Z-MITTELLINIE NUR… (ANMERKUNGS-MASCHINEN-POSITION FÜR X-MITTELLINIE AUF PAPIER)
  4. UNTERSCHIED BEZÜGLICH DER WERTE VON SCHRITT 2 UND VON SCHRITT 3. BERECHNEN.
  5. HAUT-SCHNITT-DURCHMESSER AUF FACH MESSEN (DIESER WERT SOLLTE DER SELBE SEIN, DESSEN DER WERT GEFUNDEN IN SCHRITT 4 INNERHALB +-.0002). WENN NICHT DANN MIT SCHRITT 6. FORTFAHREN.
  6. DEN UNTERSCHIED UMWANDELN, der IM SCHRITT 5 TTO METRISCH GEFUNDEN wird (WERT x 25.4 DES SCHRITT-5 = METRISCHER WERT), VERTEILUNG, DAS DURCH 2 BEANTWORTEN u. AUF PAPIER NOTIEREN.
  7. `SYSTEM' HARDKEY BETÄTIGEN.
  8. `BETÄTIGEN,' SOFTKEY SETUP
  9. `Y BETÄTIGEN' BETÄTIGEN DANN EINGANG
  10. DIE SOFTKEY `MITTELLINIE BETÄTIGEN'
  11. PAGEDOWN-TASTE DRÜCKEN
  12. SIE SOLLTEN die PARAMETER 201x Etc. JETZT SEHEN (den GEGENWÄRTIGEN WERT IN PARM #2016 X (WERT) MERKEN
  13. ÜBERPRÜFEN, DASS CURSOR IN DEN AM WEITESTEN LINKS LIEGENDEN KLAMMERN # IST (.) , WENN NICHT SCHLÜSSEL DES GEBRAUCH-CURSOR-LEFT/RIGHT, ZUM ER DORT IN POSITION ZU BRINGEN.
  14. SCHLÜSSEL 2016, BEWEGUNGS-CURSOR-RECHT ODER PRESSE-EINGANG.
  15. WENN der TEIL GROSS IST, WERT VON SCHRITT 6 GEGENWÄRTIGEM WERT IN #2016 (Verweis-SCHRITT 7f HINZUFÜGEN.)
  16. WENN der TEIL KLEIN IST, WERT IN SCHRITT 6 Vom GEGENWÄRTIGEN WERT IN #2016 (Verweis-SCHRITT 7f SUBTRAHIEREN.)
  17. WERT IN #2015 GRÖSSER EINSTELLEN, UM 15.000 ZU SEIN ALS WERT IN #2106
  18. SCHRITTE 1 BIS 5 WIEDERHOLEN, ZUM DER KORREKTEN WERTE ZU ÜBERPRÜFEN.

ALLGEMEINER VERZICHT:
Alle Daten bezüglich dieser Web site werden ohne Gebühr oder Verpflichtung von mich oder von jemand anderem zur Verfügung gestellt, die zu diesem Aufstellungsort beiträgt. Es ist die Verantwortlichkeit des Lesers, jede mögliche Tätigkeit durchzuführen, die hier in einer sicheren und verantwortlichen Weise umrissen wird. Der Leser nimmt alle Verantwortlichkeit für Service oder die Maßnahmen, die resultierend aus den Informationen ergriffen werden, die hier enthalten werden an. Wir übernehmen keine Verantwortlichkeit für persönliches, oder Eigentumsbeschädigung, irgendeine Art Währungsverluste oder Verluste verursachten direkt oder indirekt vom Material, das in dieser Webseite oder in allen möglichen Seiten enthalten wurden innerhalb der Web site bereitgestellt wurden. Wenn dieser Aufstellungsort in eine andere Sprache übersetzt worden ist, sind wir auch nicht verantwortlich für, wie der Aufstellungsortinhalt übersetzt worden ist. Für vollen Verzicht und Ausdrücke hier klicken

HILFE US VERBESSERN DIESE WEB SITE.!!

Vorschläge oder Anmerkungen?

Anteil mit jeder?
… Verfahren
… Makroprogramme
… Erfahrung
… Geschichten
… Artikel
… Empfehlungen
… Bezog alles

Mich bitte mailen:
admin(at)machinetoolhelp.com

Für alle Ihre Beiträge danke und stützen.

x